“Das Digitale Jetzt VII” im März: Augmented Reality – doch kein Science Fiction?
22. März 2019
Schreiben Sie noch E-Mails oder kommunizieren Sie schon?
2. April 2019

“Das Digitale Jetzt VIII” goes Bremerhaven: Wie schütze ich mich vor Cyberkriminalität?

“Das Digitale Jetzt VIII” goes Bremerhaven: Wie schütze ich mich vor Cyberkriminalität?

In Kooperation mit der BIS Bremerhavener Gesellschaft für Investitionsförderung und Stadtentwicklung mbH fand am 25.03.2019 das erste Mal eine Veranstaltung unserer Reihe “Das Digitale Jetzt” in Bremerhaven statt.

“Wie schütze ich mich vor Cyberkriminalität? Wie gehen Hacker vor und was genau passiert bei einem Hackerangriff? Welche Fehler mache ich beim Thema IT-Sicherheit und wie kann ich mich bestmöglich vor Cyberangriffen schützen?” Bereits zum zweiten Mal beantwortete unser Referent Carsten Cordes, IT-Security Consultant der HEC GmbH, diese und weitere Fragen.

Die knapp 40 Teilnehmerinnen und Teilnehmer kamen mit vielfältigen Fragestellungen zur Veranstaltung und schnell wurde klar, dass das Thema IT-Sicherheit jeden betrifft – ob privat oder beruflich. Bei einem Demo-Hacking zeigte der Referent auf, wie vielfältig die technischen Sicherheitslücken in den verschiedensten Anwendungen und Tools sein können, worauf man als Anwender zu achten hat und wie man diese Lücken bestmöglich schließen kann. Carsten Cordes machte jedoch auch klar, dass der Mensch immer die größte Schwachstelle darstellt, egal wie perfekt ausgefeilt die Schutzvorrichtungen sind. Für ein Unternehmen ist es somit immer schwierig, sich gegen alle Eventualitäten und möglichen Angriffe abzusichern die Schulung und Sensibilisierung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beim Thema IT-Sicherheit immer das A und O ist und die Basis der IT-Sicherheit eines Unternehmens darstellt.

Nach zwei Stunden intensiver Erläuterungen durch den Referenten konnten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer beim Get-together bei Fingerfood stärken, sich austauschen und die Diskussionen fortsetzen. Am Ende der Veranstaltung war allen klar: Beim Thema IT-Sicherheit sollte sich jeder erst einmal an die eigene Nase fassen und überlegen, an welchen Stellen er mögliche Sicherheitslücken eventuell ganz leicht ausräumen kann.