Smartphone Sensorik in der Projektlogistik

0

Der Demonstrator zeigt die Überwachung und Verladung sperriger Bauteile mit Hilfe einfacher Smartphone Sensorik und Internetverfügbarkeit. Hierzu wird das Smartphone an dem zu verladenden Bauteil angebracht, die Positionsdaten werden in eine Cloud gesendet und dort mit Hilfe eines digitalen Zwillings visualisiert. Eine Verknüpfung mit weiteren Daten, z.B. Windgeschwindigkeit lässt somit das externe Monitoring des Verladevorgangs Wirklichkeit werden.

Hinterlassen Sie ein Kommentar