Digitalisierung am Point of Sale: Trends sinnvoll und nachhaltig einsetzen

26.01.2022

Digitalisierung am Point of Sale: Trends sinnvoll und nachhaltig einsetzen

Wie eine Findorffer Unternehmerin ihren digitalen Geschäftsweg geht – ein interaktiver Erfahrungsaustausch.

 

Der stationäre Point of Sale (Verkaufsort) wird zunehmend digitaler. Kontaktloses Bezahlen und mobile Systeme, Click & Collect, digitale Spiegel und Kassensysteme via Tablets oder Smartphones sind nur einige Beispiele. Kund:innen erwarten heute auf allen Kanälen das gleiche Einkaufserlebnis. Folglich ist auch im stationären Handel der Trend zu Digitalisierung in Verbindung mit besonderen Services erkennbar, um Kund:innen auch auf der Verkaufsfläche das bestmögliche Shopping-Erlebnis zu bieten.

 

Auch im Bremer Stadtteil Findorff machen sich Händler:innen Gedanken, was die Vorlieben und Wünsche ihrer Kund:innen sind und haben verstanden, dass Digitalisierung eine Chance und keine Gefahr ist. Nora Osler, Geschäftsführerin und Gründerin vom Unverpacktladen „Füllerei“, weiß auch, dass die ersten Schritte holprig sein können und manchmal auch zwei Anläufe nötig sind, um das richtige System für sich zu finden.

 

Über ihre Digitalisierungsschritte und Erfahrungen berichtet Nora Osler im Rahmen einer Online-Veranstaltung der Digital-Lotsen Bremen in Zusammenarbeit mit Matthias Dose von der Medienagentur AdNord und Oliver Nullmeyer vom Stadtteilmarketing Findorff am 26. Januar 2022 um 19:30 Uhr. Die Veranstaltung bietet eine virtuelle Bühne für aufschlussreiche Dialoge, Vernetzung und Inspiration.

 

Die Veranstaltung findet online via GoToWebinar statt und ist kostenfrei.

 

Die Anmeldung erfolgt über die Webseite der Digital Lotsen Bremen

Logo der Digital-Lotsen Bremen


Veranstaltungsort
Online