Virtuelle Führung: Transparente Supply Chains und Lernplattformen in der Logistik

27.10.2021

Virtuelle Führung: Transparente Supply Chains und Lernplattformen in der Logistik

Unsere Inhalte

In der virtuellen Führung in der BIBA-Forschungshalle setzen wir einen Fokus auf einen Demonstrator, der veranschaulicht, wie Sensorik zu transparenten Supply Chains beitragen kann. Vertiefend geben wir Ihnen einen detaillierteren Einblick zum Einsatz mobiler Sensorik in der Supply Chain und zur Vermittlung relevanten Logistikwissens mittels Lernplattformen.

 

Was erwartet Sie?

Seinen Sie gespannt auf eine innovative technische Lösung für eine vernetzte, intelligente Lieferkette, die mobile Sensoren, Gateways, 3D-Bildverarbeitung, Cloud-Plattformen und digitale Services integriert. Hierdurch werden qualitätsrelevante Umwelteinflüsse auf die Produkte sowie zustandsrelevante Daten von Transporten, wie z. B. die Geolokation, mit mobilen und stationären Sensoren durchgängig erfasst und digitalisiert. Basierend auf diesen Daten werden digitale Services für die beteiligten Unternehmen bereitgestellt, die dabei helfen, Transportprobleme frühzeitig zu erkennen und weitere Hilfestellungen für die Sicherung der Produkt- und Prozessqualität zu liefern. Damit dies im Arbeitsalltag gelingt, müssen Fachkräfte die entstehenden technischen Daten korrekt einordnen und das hierfür erforderliche Wissen im Arbeitsprozess anwenden können. Lernplattformen bieten Möglichkeiten, dieses Wissen via kurzer Infosequenzen an Ort und Stelle bereitzustellen und damit die neuen Arbeitsprozesse nachhaltig im Unternehmen zu verankern. Eine solche aktuelle Lernplattform stellen wir Ihnen ebenfalls vor.

 

An wen richtet sich die Führung?

Die virtuelle Führung richtet sich vorrangig an kleine und mittlere Unternehmen mit Bezug zur Produktion und Logistik. Die Teilnahme ist für Sie kostenlos und findet digital über GoTo-Meeting statt. Den Link erhalten Sie nach der Anmeldung.

 

Dozent*innen

Michael Teucke, BIBA – Bremer Institut für Produktion und Logistik GmbH

Christine Siemer und Melanie Schall, Institut Technik und Bildung (ITB) an der Universität Bremen


Teilnahme