Mobile Fabrik auf dem Bremer Marktplatz

Digitaltag 2022 LogoAnlässlich des bundesweiten Digitaltags präsentiert das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Bremen am 23. und 24. Juni ein breites Spektrum an digitalen Lösungen für Unternehmen auf dem Bremer Marktplatz. Unterstützt durch das Mittelstand-Digital Zentrum Hannover und das Regionale Zukunftszentrum Nord gibt es jede Menge Technologie zum Anfassen. Sogar eine mobile Fabrik ist vor Ort. 

Unternehmen, die nach passenden Digitalisierungstechnologien zur Steigerung ihrer Wettbewerbsfähigkeit suchen, erhalten am 23. und 24. Juni 2022 jeweils von 10 bis 16 Uhr auf dem Bremer Marktplatz umfassende Anregungen und praktische Einblicke. Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Bremen zeigt anhand von Beispielen und Digitalisierungslösungen aus verschiedenen Anwendungsbereichen, wie sich kleine und mittlere Unternehmen zukunftsfähiger aufstellen können. So wird etwa in der Modellfabrik zum digitalen Energiemanagement gezeigt, welche Komponenten Unternehmen einsetzen können, um Kosten zu sparen und die eigene Nachhaltigkeit zu erhöhen.

Playmobil-Modell der maritimen Lieferkette

Playmobil-Demonstrator einer maritimen LieferketteAnschaulich wird es auch, wenn mit Hilfe von Playmobilfiguren, -fahrzeugen und -gebäuden die Lieferkette der maritimen Wirtschaft und Logistik nachgebaut wird. Auf Monitoren können die Besucher:innen sehen, welche Vorteile der Austausch digitaler Daten zwischen den Beteiligten hat. Zum Beispiel, wenn es zu Verzögerungen kommt.

Ebenfalls zum Anfassen gibt es eine Lösung aus dem Bereich der erweiterten Realität, die für eine Baumschule entwickelt wurde. Hier können Pflanzen vorab virtuell in einem realen Garten visualisiert werden. Die App „Trendradar“ hingegen bietet eine umfassende Übersicht über aktuelle Themen der Digitalisierung und hat hilfreiche Tipps zur Umsetzung parat.

Deutschlandweit einmalig

Mobile Fabrik des Mittelstand-Digital Zentrum HannoverAm Donnerstag, 23. Juni, ist zudem die „mobile Fabrik“ des Mittelstand-Digital Zentrums Hannover vor Ort. Sie stellt Lösungen für den gesamten Herstellungsprozess eines Produkts vor. Der Roadshow-Anhänger mit der vollständigen mobilen Fabrik ist deutschlandweit einmalig. Er zeigt Unternehmen vielfältige Möglichkeiten, die Digitalisierung für sich zu nutzen. Beispielsweise werden die Nachverfolgung von Aufträgen, die automatisierte Anpassung von Maschinen an einzelne Aufträge und eine vollständig vernetzte Fertigungssteuerung gezeigt. Die eingesetzten Maschinen und technischen Verknüpfungen wurden so ausgewählt, dass sie schrittweise eingeführt werden können und für mittelständische Unternehmen bezahlbar bleiben.

Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Bremen

Als eines von 27 Mittelstand 4.0-Kompetenzzentren und Mittelstand-Digital Zentren deutschlandweit unterstützen wir kleine und mittlere Unternehmen bei Fragestellungen zur Digitalisierung. Mit Veranstaltungen, Maßnahmen und Pilotprojekten steigern wir den Digitalisierungsgrad der Unternehmen. Durch die Förderung vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz sind diese Maßnahmen für die Unternehmen kostenlos.

Diese fünf Konsortialpartner:innen bilden das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Bremen:

WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH, BIBA – Bremer Institut für Produktion und Logistik GmbH, Institut für Seeverkehrswirtschaft und Logistik (ISL), OFFIS – Institut für Informatik e. V., LEMEX – Lehrstuhl für Mittelstand, Existenzgründung und Entrepreneurship an der Universität Bremen

Pressekontakt

Janina Kovacs

Leitung PR & Öffentlichkeitsarbeit

Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Bremen

Tel.: 0421 96 00 262

Mobil: 0151 18116541

E-Mail: jk@kompetenzzentrum-bremen.digital

www.kompetenzzentrum-bremen.digital

Informationen zum bundesweiten Digitaltag

https://digitaltag.eu/

Hinterlassen Sie ein Kommentar