Digitaler ReSTART: Wie das Unternehmen NaturWerk profitiert hat

Das Förderprogramm „Digitaler ReSTART – Förderung von Digitalisierungsvorhaben in KMU“ läuft noch bis zum 31. Dezember 2021. Erhalten Sie hier einen kurzen Überblick und erfahren Sie anhand eines Praxisbeispiels wie einfach der Antragsprozess ist.

Ein Neuantrag ist leider nicht mehr möglich. Bereits eingegangene Anträge werden noch bearbeitet!

Erfolgsbeispiel: Digitaler ReSTART bei NaturWerk

Yvonne Berends von NaturWerkDie Bremerin Yvonne Berends hat das Programm bereits erfolgreich genutzt. Denn sie wurde quasi über Nacht gezwungen neu und digital(er) zu denken. Der Anstoß für die Digitalisierungsmaßnahme war leider ein ganz analoger: Ihre Registrierkasse wurde gestohlen. „Dann aber richtig!“, dachte sich die Geschäftsführerin vom NaturWerk in der Neustadt und schaffte ein cloudbasiertes Kassensystem an.

NaturWerk

Das NaturWerk ist ein Geschäft für pflanzliche Kosmetik und Körperpflegeprodukte von ausgewählten Produzent:innen. Außerdem verfügt das Unternehmen seit letztem Jahr über einen Onlineshop unter https://naturwerk-shop.com/.

Drei Fragen an Yvonne Berends:

Welches Digitalisierungsvorhaben haben Sie in Ihrem Unternehmen mit dem Programm “Digitaler ReSTART” umgesetzt?

Berends: Wir haben eine cloudbasierte Kasse implementiert. Mit dem System haben wir nicht nur eine Kasse im Laden, sondern können diese auch an den Webshop anbinden. Alle Produkte sind eingepflegt und wir haben so eine viel bessere Übersicht über den Warenbestand.

Dazu haben wir außerdem Hardware gekauft, wie eine Kassenschublade, einen Drucker, einen Scanner, ein Chipkartenlesegerät und ein iPad. Parallel wurde ein Laptop angeschafft, um den Webshop zu pflegen und Bestellungen zu bearbeiten. Die Installation und Verknüpfung aller Geräte und Software war ein kleines Abenteuer. Aber Dank des freundlichen Telefon-Supports der Anbieter:innen habe ich auch das gemeistert. Alle Systeme sind nun miteinander verknüpft und es ist sehr bedienerfreundlich. Jetzt bin ich total zufrieden!

Insgesamt haben wir Investitionen von 2.800 Euro (netto) getätigt. Davon wurden 1.100 Euro Förderung von der BAB bewilligt. Der Abschluss steht noch aus.

 

Wie sind Sie bei der Umsetzung vorgegangen?

Berends: Die Digital-Lotsen Malte Breford und Eike Stührmann haben mich bei der Recherche der Anbieter:innen sehr stark unterstützt. Insbesondere wurde hier nochmal geschärft, was überhaupt meine konkreten Anforderungen und Bedarfe sind. Dann habe ich direkt in der ersten Woche den Antrag vorbereitet und eingereicht. Das hat nur eine halbe Stunde gedauert. Ich habe noch nie so einen einfachen Antrag gestellt! Innerhalb einer Woche hatte ich die Bewilligung in den Händen und konnte freudig in den Urlaub fahren.

 

Was möchten Sie anderen Unternehmer:innen mit  auf den Weg geben?

Berends: Ich kann das Förderprogramm „Digitaler ReSTART“ allen Unternehmer:innen nur ans Herz legen. Für so wenig Arbeit, so viel Unterstützung zu bekommen. Macht das JETZT!

Schlagwörter:
Hinterlassen Sie ein Kommentar